Druckfunktion

Dienstag, 27. Juni 2017

Warmer Kartoffelsalat







Es gibt zwei Varianten wie ihr das Gemüse mit den Kartoffeln zubereiten könnt. Dafür könnt ihr Gemüse nach Wunsch zu den Kartoffeln nehmen (Zuccini geht auch super).

Als Ofengemüse auf einem Backblech bei ca. 200 Grad im ca. 30 Minuten garen und es dann als Salat zubereiten.

Ich habe diesmal die Kartoffeln abgekocht und für die Zubereitung meinen Wok genommen.




Zutaten (ca. 4 Portionen):
  • ca. 8 mittlere Kartoffeln
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika (oder auch orange)
  • 6 Schalotten
  • 1 Handvoll frische Prinzessbohnen
  • verschiedene Cocktailtomaten (ca. 15-20 Stück)
  • Mozzarella oder Mozarellakugeln (1 Packung)
  • frischer Ruccola
  • Radieschen
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kräuter, Kurkuma


Bohnen bei mittlerer Hitze in kochendes Wasser geben und ca. 5-7 Minuten garen.
Ich mag sie gern noch leicht bissfest und lege sie nach dem abkochen in Wasser mit Eiswürfeln um den Garprozess zu stoppen.

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln abkochen, In das Wasser gebe ich gern für den Geschmack etwas Salz + Gewürze hinein.
Nach dem kochen etwas abkühlen lassen, abpellen und in Scheiben schneiden (nicht zu dünne Scheiben, damit sie nicht zerfallen).

Schalotten pellen und halbieren, Paprika waschen,  in grobe Würfel schneiden. Tomaten und Radieschen waschen. Radieschen in feine Scheiben schneiden, die Tomaten lasse ich ganz.

Wok erhitzen, etwas Olivenöl dazugeben und die Kartoffelscheiben anbraten und dabei würzen (ich habe Pfeffer, Salz, etwas Paprikapulver genommen). Die Kartoffeln aus dem Wok nehmen.

Die Bohnen in den Wok geben und mit den Schalotten dünsten, dieses würze ich noch mit etwas Kurkuma und etwas Salz.
Die Paprikawürfel hinzugeben ca. 1-2 Minuten mit anbraten, dann zum Schluss noch Tomaten hinzugeben.

Zum Schluss die Kartoffeln wiederzugeben und alles gut miteinander vermischen.

Das war es schon. Extra Gewürze benutze ich nicht, mir reicht das als Dressing, da es durch die Gewürze schon würzig ist und durch das Olivenöl auch nicht trocken.

Wer mag kann natürlich noch was zugeben.

Ich gebe Kartoffeln, Bohnen, Schalotten und die Paprika in eine Salatschüssel und mixe zum Schluss noch die Radieschen, Ruccola und den Mozzarella unter.

Was man aber auch  noch super dazu essen kann ist ein leckerer Dip mit roten Zwiebeln und Lauch. Dieser Dip lässt sich ganz einfach mit Schmand und Saurer Sahne, Salz, Pfeffer und ein paar Kräutern zubereiten: